Unser Pflegekonzept und Pflegeleitbild


Pflegeleitbild

Wir begleiten, leiten und unterstützen Sie in ihrer Eigenständigkeit.
Man kann nicht jeden Tag etwas Großes tun, aber gewiss etwas Gutes.

 

Altenpflege war immer ein Wort mit negativem Beigeschmack auf der Zunge. Doch in den vergangenen 10 Jahren haben viele engagierte Menschen im Arbeitsfeld Altenhilfe den Schritt nach vorne gewagt, um unseren älteren Mitmenschen eine würdevolle und befriedigende Alternative in ihren „goldenen Jahren“ zu bieten.


Unser Streben ist bestimmt von der Zielsetzung einer ganzheitlichen Pflege.

„ Soviel Selbstständigkeit wie möglich – Soviel Hilfe wie nötig. “

 

Das heißt mit Einfühlungsvermögen die Würde, Werte und Traditionen des Menschen und ihre körperlichen, geistigen und seelischen sowie sozialen Bedürfnisse respektieren.

 

• optimale, qualitätvolle Pflege von fachkompetenten Personal
• pflegerische Arbeit nach außen hin transparent machen
• Zeit für Zuwendung und individuelle Bedürfnisse  


Pflegekonzept

Es gibt einfach einen Grad von Hilfebedürftigkeit, wo das Leben in der eigenen Wohnung so beschwerlich und einsam wird, dass trotz aller gut organisierten Hilfen der Wechsel in ein Heim eine Erleichterung darstellt. (Zitat Peter Hartlich)

 

Wir sagen, das muss nicht sein, denn wir organisieren für Sie

„ Soviel Hilfe wie nötig, soviel Selbstständigkeit wie möglich. “

 

Der Mobile Kranken- und Altenpflegedienst Impuls KG ist eine selbstständig wirtschaftende Einrichtung mit eigenen Geschäftsräumen.


Ziel und Aufgabe unseres Pflegedienstes ist die Pflege und hauswirtschaftliche Versorgung , kranker und / oder pflegebedürftiger Menschen in ihrer häuslichen Umgebung.

Schwerpunkte der pflegerischen Versorgung liegen im Bereich der ambulanten Krankenpflege (SGB V), Pflege nach dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI), hauswirtschaftliche Versorgung, Begleitung bei Arztbesuchen.

 

Unser Pflegebezirk liegt im Bereich Wetzlar, Giessen und Umgebung.

 

• es ist uns ein Bedürfnis fachliche, kompetente, aktivierende und bedarfsgerechte Pflege zu 

  praktizieren


• auf alle Notwendigkeiten des Einzelfalles flexibel zu reagieren und alle ärztlichen Anordnungen

  auszuführen


• unter Berücksichtigung der Biographie und der Lebenssituation des Pflegebedürftigen eine

  Wiedergewinnung bzw. Erhaltung der Lebensführung zu fördern


• die religiös-kulturellen Gegebenheiten sowie die Werte und Traditionen unserer Patienten zu

  respektieren, auch wenn es nicht die unseren sind